Kadaverdisciplin: Debüt “Death Supremacy” erscheint im Oktober

Kadaverdisciplin
Kadaverdisciplin

Kadaverdisciplin aus Västervik (Schweden) wollen mit ihrem Ende des Jahres erscheinenden Debütalbum “Death Supremacy” nichts geringeres als den direkten Weg zur Black Metal Elite.

Die Band wurde gegründet, als die Gitarristen Antti Kurvinen und Pelle Fransson (Zombified) mit dem Sänger Jimmie Nyhlén (Blodsrit) zusammenkamen. Später rekrutierten sie Schlagzeuger Fredrik Widigs (Marduk, The Ugly), um das Lineup zu vervollständigen.

Der Songwriting-Prozess begann mit dem Ziel, modernen Black Metal erschaffen zu wollen, der anderen zeitgenössischen Bands im Genre weit überlegen ist. Der Fokus liegt auf schnellen, geradlinigen, aggressiven und doch einprägsamen Liedern mit Wurzeln im traditionellen skandinavischen 90er-Schwarzmetall, lyrisch inspiriert durch Tod, Dunkelheit und Zerstörung.

Die erste Single “Mother of Defeat” (gemischt von Devo, Marduk) wurde im Juni 2015 digital veröffentlicht, gefolgt von einem weiteren digitalen Song im Jahr 2016. Das Debüt Album “Death Supremacy”soll nun im Oktober 2017 über Hammerheart Records veröffentlicht werden.

Das Label jedenfalls ist schon jetzt voll des Lobes, ordnet Kadaverdisciplin im Dunstkreis von Marduk und Watain ein, das allerdings auf einer Ebene, die die meisten Bands nie erreichen würden.

Wenn ihr euch sellbst ein Bild von der Qualität der Schweden machen wollt, empfehlen wir folgende Hörprobe:

Vorbestellen könnt ihr die Scheibe ab sofort HIER.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × drei =