Summer Breeze Adventskalender da!

Summer Breeze 2017
Summer Breeze 2017

Nach langem Warten ist es endlich wieder soweit. Der Dezember ist da und somit auch wieder der Adventskalender des SBOA. Voller Spannung warten jährlich alle Fans des bayrischen Spektakels darauf einen Blick auf das Programm im kommenden Sommer zu werfen.

Und gleich hinter dem 1. Türchen verbarg sich:

BEHEMOTH – was für ein Auftakt! Die Könige des Death Metals werden uns 2018 wieder beehren. Schon mehrfach konnten wir die Polen sehen und wurden jedes Mal fast vom Platz gefegt. Zweifellos werden Nergal und seine Mannen im August den Dineklsbühler Nachthimmel noch etwas mehr verdunkeln.

Hinter Türchen Nr. 2 kamen

ALESTORM  hervor. Die Schotten haben sich dem Folk Metal verschrieben und waren schon mit Bands wie Korpiklaani, Den Apokalytischen Reitern und Unleashed auf Tour. Wenn ihr auf Seemannsgarn steht gehört diese Truppe zum Pflichtprogramm denn die Texte strotzen vor Piratengeschichten.

Mit im Kalendertürchen steckten ORIGIN. Seit 1997 gibt es die Death Metaller aus Kansas nun schon. Trotz einem recht häufigen Wechsel der Mitglieder fehlt es Origin nicht an technischem Können mit welchem sie euch ihren schnellen und brutalen Sound um die Ohren hauen werden.

Das 3. Türchen

verbarg DIRKSCHNEIDER. Der ehemaliger Sänger von Accept wird wohl wieder einige der großen Hits aus den guten alten Zeiten zum Besten geben. Fans des Heavy Metal sollten sich einen Platz vor der Bühne sichern denn das Urgestein wird 2018 das letzte Mal auf Deutschlandtour gehen.

Gleich 2 Bands haben hinter dem 4. Türchen geparkt.

Eine davon ist BEARTOOTH. Wir müssen leider zugeben das uns der Name nicht allzu viel sagte. Nach dem Schauen ein paar Videos wird sich vor allem die Comtesse die Truppe um Caleb Shomo ansehen. Metalcore und Hardcore Punk vereinen sich hier zu fettem Sound der hoffentlich ein paar Langhaarigen das eine oder andere Kopfschütteln entlockt.

BANNKREIS – Wenn man sich über diese Band beliest wird man sehr neugierig auf die Songs der Fünf. Von alten Melodien die eine eigene Geschichte erzählen ist die Rede. Von Texten die uns wieder an wichtige Dinge erinnern sollen. Im März 2018 erscheint das Debütalbum. Wir erhoffen uns mittelalterliche Instrumente, Balladen und tiefgründige Songs. Vielleicht ist auch  etwas zum Tanzen dabei?

Das 5. Türchen ist offen und spuckt

KADAVAR und OBSCURA aus. Mit KADAVAR hat sich Dinkelsbühl drei Berliner eingeladen die auf jeden Fall einiges an Festivalerfahrung mitbringen. Auch auf dem Rockharz und dem Wacken spielten die Deutschen ihren 70 er Jahre Rock. Wer Schlaghosen und lange Bärte wie bei ZZ-Top sehen möchte, dazu noch Hard Rock, Psychedelic Rock und Stoner Rock lauschen will, der finde sich beim SBOA 2018 ein.

OBSCURA fallen immer wieder durch ihr abwehslungsreichen Songs auf und das nicht immer im positiven Stil. Doch eingefleischte Fans mögen gerade das fast Unstruktierte, reichlich Wechsel in Stil und Tempo. Aber der Band ist wohl auch der Text am Wichtigsten:

„Bei uns soll einfach der Song im Fokus stehen, nicht, was die Musiker spielen. Das technische Element gehört dazu, ist aber nicht das, was im Gedächtnis bleiben soll.“
– Steffen Kummerer: Vampster-Interview, April 2009

Aus Türchen Nr. 6 lugten am Nikolaustag

EISBRECHER. Schon mehrfach, zuletzt 2016 waren die Deutschen beim Summer Breeze zu Gast. Oft schon haben wir  „Dem Checker“ vom Zeltlatz aus bei einem gemütlichen Bierchen zugehört. Auch wenn die Musik noch nie unser war, war es doch immer wieder witzig die Rocker aus der Ferne zu erleben. Die Ansagen sind allesamt super sympathisch. Alexx versteht es die Fans anzusprechen, ist einfach normal und hat eine vernünftige Einstellung zum Leben. Selbst von so weit weg hörte sich das Ganze verdächtig nach einer tollen Party an. Man möchte sagen …Achtung! Jetzt kommts: Wir haben uns geärgert NICHT dabei gewesen zu sein. Das wird sich 2018 ändern!

Aus Türchen Nr. 7 schippern grölend

MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN. Packt euren Dreispitz und den Säbel ein. Ihr werdet ihn brauchen denn die furchtlose Mannschaft um Mr. Hurley sucht bestimmt noch einige Leichtmatrosen. Für Stimmung ist gesorgt, denn auch Buckteeth Bannock, der einäugige Morgan und Pegleg Peggy sind für ihre Piratengeschichten bekannt. Freut euch auf eine ru(h)mreiche Seefahrt ala Jack Sparrow.

Mit AT THE GATES steht ihr vor den Pforten des schwedischen Death Metals. 1990 gegründet, trennten sie sich 96 wieder. 2007 fanden sie wieder zusammen und starteten 2008 eine Tour. Diese hat der Kombo scheinbar gut gefallen denn seither folgten weitere Tourneen und auch Alben.

Aus Türchen Nr.8 ritten

DIE APOKALYPTISCHEN REITER. Nachdem sich die Deutschen 2015 mit einem 3-tägigen Festival “Das letzte Abendmahl” von ihren Fans verabschiedet hatten, tauchten sie überraschend im März 2017 wieder auf. Sie kündigten ein neues Album für August desselben Jahres an. Im Sommer könnt ihr die Truppe auf dem SBOA wieder live erleben. Der Stil von “Fuchs”, “Volk Man”, “Dr. Pest”, Sir G.” und “Ady” ist recht vielfältig. Er reicht von Black-,Trash-,Death- und Powermetal bis zu Folk und Rock. Da ist für Jeden etwas dabei.

Außerdem wurden GOATWHORE aus den Tiefen der Hölle heraufbeschworen. Diese Band fabriziert Death-,Black-und Trashmetal und wird erstmals auf dem Breeze zugegen sein. Wer gern auf der dunklen Seite der Macht steht und was für Okkultismus übrig hat ist hier genau richtig. Doch Vorsicht, es könnte passieren das ihr dem Leibhaftigen selbst begegnet…

Aus Türchen Nr. 9 hüpften

J.B.O. Die Erlanger konnten sich noch nie und werden sich auch kommendes Jahr nicht über die Menge der Fans auf dem Battlefield beschweren können. Ob zu früher oder später Stunde versammeln sich die meist in ROSA gekleideten Partygäste vor der Bühne. Auch wir haben dem lustigen Treiben der Vier schon beigewohnt und müssen sagen: Auch wenn es nicht unseren Musikgeschmack trifft steckt die Stimmung irgendwann an. Kurzum…noch einmal mehr Party!

Mit dabei sind TOXIC HOLOCAUST. Ihr wollt mal wieder euer langes Haupthaar schwingen und dem Nacken eine Herausforderung bieten? Außerdem mögt ihr Trash Metal und Bands wie Motörhead und Slayer? Dann stellt euch in die erste Reihe wenn die Amis ihre Riffs auf euch loslassen.

Türchen Nr. 10 spie

CANNIBAL CORPES aus. Erst im November erschien das neue Album “Red before black”. Wir erhoffen uns natülich von den Deathmetallern einige Live Gigs von dieser Scheibe. Euch erwartet tiefes Gegrunze, mordlustige Texte inklusive Horror und gaaanz viel Blut.

Nr. 11 hat sich aufgetan.

SOLSTAFIR sind ebenfalls mit dabei. Die im Viking Metal Bereich gestarteten Isländer haben seither eine ordentliche Drehung hingelegt. Der Klangteppich den die Alternative Rock Band ausbreitet lässt sich schwer in eine Schublade stecken. Aber urteilt selbst.

MISERY INDEX versteckten sich auch mit im Türchen. Nach nunmehr neun Jahren betreten die Amis wieder den Boden des SBOA. Sie werden euch ein Potpourri des Death Metal präsentieren.

Aus Türchen Nr. 12 kamen  JASTA. Sie präsentieren modernen  Metal inkl. Hardcore.  Jamey begann als Roadie bei “Integrity” einer Metalcore Band. Weiter ging es bei “Hatebreed” und 2011 gab es ein Soloalbum. Ganz schöne Laufbahn bis jetzt. Jedenfalls wird er im Sommer 2018 mit einigen befreundeten Gastmusikern auf der Bühne stehen.

Die BACKYARD BABIES eine Rockband aus Schweden wollten auch noch unbedingt mitmischen. Deutlich sind Einflüsse von den Ramones, KISS und AC/DC spürbar. Also schnürt euer Päckchen und reserviert euch einen Platz vor der Stage.

Hinter Tür Nr. 13 erschienen KORPIKLAANI. Langsam hat man wirklich den Eindruck, als würde das SBOA eine Riesenfete planen. Soviele Bands die für eine Hammerparty passen wie “die Faust aufs Auge” sind schon am Start. Und jetzt kommen noch die Finnen von KORPIKLAANI dazu.  Die Folk Metaller werden wieder mit hervorragender Stimmung überzeugen und  fast den gesamten Campground vor die Bühne ziehen. Es wird wie immer …Beeindruckend!

Ebenfalls dabei – ANNISOKAY . Eine Alternative Rock Band aus Halle. Sie werden versuchen euch mit mystischen Songs und dem “Für und Wider der Liebe” zu beeindrucken, zumindest textlich. Naja mal schauen was sich uns da so bietet.

Hinter Kalendertür Nr. 14 verbargen sich WOLFHEART. Tuomas gab 2012 bekannt die Bands Before the Dawn, Black Sun Aeon, Dawn of Solace und RoutaSielu aufzulösen. Er wollte sich auf sein neues Projekt Wolfheart konzentriern. Schauen wir mal ob die Entscheidung richtig war…

Schnappt euch ein paar Dosen Bier und ab geht es zu TANKARD. Gerre und seine Kumpanen werden euch mit ihrem Alcoholic…äh…Trash Metal vom Hocker hauen.

Im 15. Fenster versteckten sich die Death Metaller von BLOODBATH.  Die Geschichte der Band liest sich sehr interessant, da man nur auf bekannte Namen stößt. Angefangen von Anders Nyström und Jonas Renkse (Sänger und Gitarrist bei Katatonia) über Mikael Åkerfeldt (Sänger bei Opeth) und Dan Swanö (u. a. Sänger, Gitarirst und Keyboarder bei Nightingale). Zwischenzeitlich mischte auch Peter Tägtgren (von Hypocrisy) mit.  Erst durch Veränderungen in der Besetzung waren den Schweden öffentliche Auftritte möglich. Waren sie doch zu sehr in ihre Hauptbands eingebunden. Seit 2014 ist nun Nick Holmes (Paradise Lost) mit am Start und unterstützt die beiden übrig gebliebenen Gründer “Lord Seth” und “Blakkheim” mit Martin Axenrot auf der Bühne. Wir sind sehr gespannt was uns erwartet.

Mal so am Rande – Laut Wikipedia: “… ist ein Moshpit ein häufig auf Metal-, Hardcore- oder Punk-Konzerten vor der Bühne entstehender Kreis, in dem die Zuschauer tanzen.” Unserer Meinung nach fehlt in dieser Erklärung ein wichtiger Hinweis – BROKEN TEETH HC. Diese beiden Begriffe sind unweigerlich miteinander verbunden. Ein Muss für Hardcore Liebhaber.

Noch ein Türchen ging auf Nr. 16. Und einmal mehr wird uns 2018 Death Metal vom Feinsten dargeboten. BLACK DAHLIA MURDER werden euch begeistern. Nicht nur mit ihrem brutalem Sound sondern auch mit einer absolut ehrlichen Spielfreude.

AMARANTHE sind ebenfalls on Tour. Die schwädisch-dänische Band produziert  seit 2008 Melodic Death Metal und Meatlcore. Recht abwechslungsreich gestaltet Elizy Ryd die Songs. Von gluteral über klaren Gesang, seichtes Keyboard, fette Gitarrenriffs bis hin zu Pop und Power Metal ist alles dabei. Langeweile ausgeschlossen!

Augepasst Mittelalterfans! Hinter Tür Nr.17  fiedeln SALTATIO MORTIS. Getreu ihrem alten Motto „Wer tanzt, stirbt nicht“ werden Alea und seine Barden die Meute vor der Stage begeistern. Und das werden in gewohnter Manier Massen sein. Garantiert!

Kalendertür Nr. 18 brachten KATAKLYSM hervor.  Die kanadischen Death Metal-Legenden brachten im Sommer 2012 zum 20 – jährigen Bandjubiläum eine DVD mit dem Titel „The Iron Will: 20 Years Determined“ via Nuclear Blast heraus. Der Output enthielt neben einer Dokumentation, welche die turbulente Karriere der Band mit allen Höhen und Tiefen aufzeigte, auch Aufnahmen der vorherigen Summer Breeze Show. Wäre doch zum 25 jährigen nochmal ne Option für Wiederholung oder?

Ebenfall dabei sind die Londoner von ORANGE GOBLIN. 1995 begann die Truppe um Ben Ward mit Stoner Rock. Mittlerweile konzentrieren sie sich auf schmucklosen Hard Rock.
ORANGE GOBLIN waren bisher schon in einigen Ländern auf Tour darunter Frankreich, England, Holland, Finnland und Deutschland. Und da unser Kartoffelland so schön ist schauen sie in der warmen Jahreszeit nochmal vorbei.

Die Zeit rennt, das Christenfest naht. Doch was für derbe Texte erklingen da aus Türchen Nr. 19?
Ach ja…ESKIMO CALLBOY sind mit am Start. Diese Truppe “spricht” eher sexlastig und frönt dem Alkohol was schon so manches mal (unverständlicherweise *gg*) auf Protest stieß.
Erst 2010 formierten sich die Deutschen. Seitdem wurde alle 1 bis 2 Jahre ein Silberling auf den Markt geworfen. Auch 2017 erschien eine Scheibe “The Scene” von der wir beim SBOA bestimmt live etwas auf die Ohren kriegen. Wir hoffen auf “MC Thunder”. ;)

Power Metal Fans aufgehorcht. In diesem Türchen ist noch ein Schmankerl für euch versteckt – ORDEN OGAN.  Nach 6 erfolgreichen Alben können sich die Deutschen zu Blind Guardian und Helloween aufs Treppchen stellen. Und Festivalerfahrung haben sie auch. Was will man mehr… 

In Türchen Nr. 20 steckten SCHANDMAUL. Auf dem Summer Breeze werden sich die Barden um Thomas Lindner sehr wohl fühlen. Die Folk Rocker waren schon mehrfach zu Gast, auch stammen sie aus dem schönen Bayern.
Mit sehr mittelalterlicher Mucke sowie Texten begannen die Gröbenzeller 1998. Mittlerweile ist der Stil etwas heftiger geworden. Neben Geige, Schalmei und Co kommt die E – Gitarre zum Einsatz. Leider ist seit August diesen Jahres Anna Katharina Kränzlein nicht mehr dabei. Sie  untertsütze die Band an der Violine und der Drehleier. Nichtsdestotrotz wird sich wieder einmal eine gehörige Fangemeinde vor der Bühne einfinden.

METAL ALLEGIANCE sind mit dabei. Nutzt die Chance und schaut euch all die Stars und Sternchen an, denn in Europa ist die Band eher selten unterwegs. Fast jeder der Mitglieder mischt in anderen Bandgrößen mit und auch die angesagten Überraschungsgäste werden keine Unbekannten sein.

Aller guten Dinge sind bekanntlich 3. So tanzten heute FEUERSCHWANZ aus Türchen Nr. 21. Noch eine Mittelalterkombo also. Hierzu gibt es eigenlich nur eines zu sagen. Schnappt euch eure Methörner und macht euch auf eimal mehr Party gefasst. Trinkt und Tanzt!

Ebenfalls dabei sind DYING FETUS. Ihre 25 – jährige Erfahrung macht die Death Metaller zu bühnenfesten Krachmachern.

CALIBAN versteckten sich hinter Türchen Nr. 22. 2018 könnt ihr mit den Deutschen ihr 20 – jähriges Jubiläum feiern. Im März folgt das neue Album. Die Fans des Metalcores sind in freudiger Erwartung.

SIRENIA sind auch mit dabei. Nach mehrmaligenm Wechsel der Sängerinnen in den letzten Jahren ist nun Emmanuelle Zoldan die Stimme der Band. Wir schauen dem Auftritt der Norweger gespannt entgegen. Mal schauen was die “Neue” live so kann…

Die beiden letzten Türchen 23 nd 24 explodierten regelrecht und schossen alles raus was noch zu einem vorläufigen Billing fehlte. Die Viking Metaller von  EINHERJER zum Beispiel. Die Show der Norweger gefiel uns in der Vergangenheit meist sehr gut. Das Stageacting war routiniert was in diesem Fall durchaus positiv gemeint ist und die Mucke mit ihren größtenteils norwegischen Texten schön melodisch.

SICK OF IT ALL statten dem Breeze auch einen Besuch ab. Über 30 Jahre Banderfahrung und 16 Alben! was soll man dazu noch sagen…

SEPULTURA werden nächsten Sommer dabei sein. Seit 1984 sind die Brasilianer jetzt schon aktiv und haben ihren Stil mit jeder neuen Scheibe ein Stück verändert. Von rohem Metal und Schreigesang ging es bis zu Orchester, Synthesizer und klaren Gesangspassagen. Wir denken das wird vor der Stage so einiges los sein.

ARCH ENEMY werden uns ihren Melodic Death Metal um die Ohren hauen. Wir jedenfalls freuen uns auf die Growls von Alissa White-Gluz.

Die Liste wird immer länger. Mit in der Reihe stehen die FARMER BOYS und PARADISE LOST.

Auch GRAVEYARD sind mit dabei. Nach einer schon bekanntgegebenen Auflösung im September 2016 fanden die Schweden nach Austausch des Drummers doch wieder zusammen. Somit bekommt ihr im August die Gelegenheit euch Psychedelic-/ Hardrock live reinzuziehen.

Mit THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA erwarten euch absolut originale Hardrockmelodien. Irgendwie fühlt man sich zeitversetzt (im positiven Sinne naürlich).

Die Gelsenkirchner wollen auch noch mitmischen und werden mit ihrem Metalcore dabei sein. ANY GIVEN DAY zeigen euch was Djent ist. Wer den Begriff nicht kennt sollte eine Suchmaschine bemühen. ;)

Auch mit von der Partie sind ROSS THE BOSS. Sagt euch Ross Friedmann etwas? Genau! Der ehemalige Gitarrist von Manowar steht auch hier an dem Saiteninstrument.  Somit wird die 2005 gegründete Band wohl einige frühe Hits in den Heavy Metal Rucksack gepackt haben.

Nicht zu vergessen die Kapelle der BLASMUSIK ILLENSCHWANG. Als Opener des SBOA dürfen diese natürlich nicht fehlen. Wir müssen zugeben das wir erst 2017 das erste Mal von Anfang an dabei waren. Vorher war es uns leider nicht möglich. Die Truppe gehört mittlerweile jedes Jahr einfach zu einer perfekten Eröffnung.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × 2 =