SIGH enthüllt neues Musikvideo „Satsui“

Nach der Ankündigung ihres neuen Studioalbums „Shiki„, das am 26. August über Peaceville erscheint, haben die kultigen japanischen Black-Metal-Legenden Sigh ein Video für den Track „Satsui“ veröffentlicht.

Sigh-Frontmann Mirai Kawashima erklärt den Track:

„Auf dem Album ‚Shiki‘ geht es hauptsächlich um meine persönliche Angst vor dem Altwerden und meine Angst vor dem Tod, aber einige der Songs sind ein bisschen abseits des Themas und ‚Satsui‘ ist einer davon. „Satsui“ bedeutet „Tötungsabsicht“ und ist meine persönliche Meinung über die Todesstrafe. Man hört oft, dass die Leute sagen: „Die Todesstrafe ist nicht für Rache gedacht“ oder „Wir leben alle in einem Land, das vom Gesetz regiert wird“, aber ich glaube nicht, dass die Dinge so einfach sind; aber natürlich hat jeder das Recht, seine eigene Meinung zu haben. Ich denke, der Song ist einer der einfachsten auf dem Album.“

Weiter erklärt er die Albumversion des Songs – „Satsui – Geshi No Ato“:

„Andererseits ist ‚Geshi no Ato‘ ein ganz anderer Song. Ich habe es als Outro zu ‚Satsui‘ komponiert, und das textliche Konzept folgte. Der Titel bedeutet ‚Nach der Sommersonnenwende‘, was eine Metapher dafür ist, dass deine Glanzzeit vorbei ist. Ich habe alle Gitarren darauf gespielt und Mike Heller hat Stühle, Holzstücke, Kisten, Wasserflaschen usw. geschlagen, um den Beat zu erzeugen!“

Die vollständige Version des Songs „Satsui – Geshi No Ato“ wird am Donnerstag, den 10. August, als digitale Single auf allen Streaming-Plattformen veröffentlicht.

Sighs kommendes Werk „Shiki“ ist düsterer und eklektischer Blackened Heavy Metal, der von traditionellen östlichen Einflüssen geprägt ist. Es markiert das neueste Kapitel im Vermächtnis von Sigh, das einige der härtesten und düstersten Stücke der Band seit einigen Jahren enthält; eine feine Mischung aus manchmal primitivem Black Metal, der an frühe Einflüsse wie Celtic Frost erinnert, und epischeren, melodischen Heavy Metal-Riffs und Soli.

Aber genug geschrieben – viel Spaß beim Hören des kleinen Appetithäppchens:

Related Posts

Diesen Beitrag kommentieren

8 − 3 =